GESUNDHEIT

   

Yoga im Blick der Wissenschaft
 
Viele Jahre wurden Behauptungen bezüglich positiven Wirkungen von Yoga auf Psyche und Körper jenseits der Verbesserung der Flexibilität gerne als esoterischer Unsinn abgetan. Doch mit der wachsenden Verbreitung von Yoga mehrten sich die Berichte, dass sich manche Krankheitszustände bei regelmäßiger Praxis verbessern.

 
Mittlerweile setzt sich die Wissenschaft gezielt und kritisch mit der Frage auseinander, wie sich Asanas, Atemübungen und Meditation auf den menschlichen Körper auswirken. Nachfolgend einmal aktuelle Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen:
 

   

Gehirn
Posttraumatischer Belastungsstörung
Psychischen und psychosomatischen Erkrankungen bei Kindern
Steigerung der Gehirnleistungen
 

   

Herz/Kreislauf
Nutzen und Gefahren von Hot Yoga
 

   

Brust und Lunge
Yoga hilft ehemaligen Brustkrebs-Patientinnen
 

   

Rücken:
Einmal pro Woche Yoga soll gegen Schmerzen reichen
 

   

Schwangerschaft:
Kein Hot Yoga in den ersten drei Monaten
Verringerung von Stress bei Schwangeren
 

   

Gelenke:
Kniearthrose: Erste Ergebnisse vielversprechend
 

Bücher und Beiträge zum Thema

Buch-Review: The Science Of Yoga
Buch-Review: Yoga kontrovers – 10 populäre Irrtümer in Bezug auf Yoga
Kommentar: Gefährliches Yoga?
 

© 2014/2015/2016 Nico Jurran. All Rights Reserved.